Reiterverein Lütjenburg- Mühlenfeld e.V.

Geschichte PDF Drucken E-Mail

Chronik des Reitervereins Lütjenburg - Mühlenfeld e.V


Der Reiterverein Lütjenburg u. Umgebung e.V. wurde 1925 gegründet.

Vorwiegend Landwirte taten sich zusammen, um die Reiterei zu üben, Ausbildung zu betreiben und Fahrsport zu fördern.

Jeden Sonntagmorgen 10.00 Uhr fand ein Abteilungsreiten statt..

Nach dem Krieg stellte der RV Lütjenburg u.U. die erfolgreichsten Reiter Norddeutschlands:

  1. Magnus von Buchwaldt gewann international ( Rom, Madrid, London) große Springprüfungen der Kl. S
  2. Franz Lage war von 1953 bis 1974 der erfolgreichste Vierspännerfahrer (1959, 1971, 1972, 1973 und 1974 Deutscher Meister) in Deutschland
  3. Ludwig Jössing, Gottesgabe, war 1966 Deutscher Meister der Military, Olympiateilnehmer
  4. Anna Clement war mehrfach Deutsche Meisterin im Springen
  5. Eckhard Graf Hahn, Neuhaus, über Jahrzehnte auch Vorsitzender des Vereins, ritt in Dressurprüfungen der Kl. S sehr erfolgreich und begann der erfolgreichste Military-Reiter Deutschlands Herbert Blöcker in unserem Verein seine Karriere.

Der RV war mehrere Jahre nacheinander im Mannschaftwettkampf der Reitervereine Landesmeister, sowohl bei den Erwachsenen, Jugendlichen, als auch bei den Ponyreitern.

Der RV Lütjenburg veranstaltete ab 1951 viele Turniere, vorwiegend auf Helmstorf und Mühlenfeld.

1977 hatte der Verein 250 Mitglieder, davon allein 50 Voltigierkinder, die auf Landesebene sehr erfolgreich waren.

1971 baute der Verein eine Reithalle auf Helmstorf.

1972 wurde der Reiterverein Haluta-Mühlenfeld e.V. gegründet.

Rückläufige Mitgliederzahlen führten am 23.11.88 dazu, das die beiden Vereine fusionierten.

Ferd. Graf Hahn als Vorsitzender des RV Lütjenburg trat zurück; Hans-W. Böcker, seit 1972 Vorsitzender, wurde 1. Vorsitzender des fusionierten Vereins "Lütjenburg-Mühlenfeld".

Unzählige Turniere, Ausritte, Weihnachtsreiten, Trainingsritte, usw. wurden durchgeführt.

Folgende Personen waren maßgeblich als Ausbilder tätig:
  • Fritz Vollerthun
  • Dr. Eri Junkelmann
  • Karl-H. Nüß
  • Anke Grohnert
die alle insbesondere der Ponyreiterei einen hohen Stellenwert gaben.

Das Resultat sind beachtliche Erfolge auf allen Turnierplätzen.

Heute ist der RV Lütjenburg-Mühlenfeld ein lebendiger Verein mit ca. 230 Mitgliedern, mit Ausbildungsstätten in Helmstorf und bei S. Schröder auf dem Kornhof.

Alle Sparten des Pferdesports werden gepflegt:

Voltigieren, Vielseitigkeit, Ponyreiten, Fahren, Dressur und Springen.

 

HW. Blöcker, 03/2007

 
Joomla SEO powered by JoomSEF